Diese Seite empfehlen

Abofalle

 

 

Auch im Internet gibt es „Schwarze Schafe“, die nur eines wollen: Ihr Geld.

Gelockt werden Sie durch dubiose Fragen wie: „Wie werde ich zum Millionär“ oder „Wie hoch ist mein IQ“. Nebenbei wird Ihnen versprochen: „Jetzt 1 Monat kostenlos flirten“. Klicken Sie bitte nicht gleich drauflos. Damit bestätigen Sie ein Abo zu kaufen. Mit einer Mindestlaufzeit zu festen Konditionen pro Monat und sofort zahlbar. Ein Hinweis hierauf im Kleingedruckten (AGB) wird in den meisten Fällen übersehen.

Groß ist dann der Ärger, wenn Ihnen dann eine Mahnung nebst Anwaltsschreiben ins Haus flattert.

 

Deutsche Gerichte halten diese Klauseln gottseidank für dubios und nichtig. Aktuelle Urteile finden Sie im Internet.

 

Doch es gibt natürlich nicht nur schwarze Schafe. Gerade in der Singlebörsen- und Partnervermittlungsbranche verpflichten sich mittlerweile viele Anbietern freiwillig dem sogenannten S.P.I.N Codex. Die Mitglieder dieser Initiative des Bundesverbandes Digitale Wirtschaft e. V. (kurz: BVDW) verpflichten sich zum transparenten und fairen Umgang mit seinen Mitgliedern. Und wenn ein Mitglied aktiv ein Abonnement, zum Beispiel aus Bequemlichkeitsgründen, wählt, ist hier natürlich nicht von einer Abo-Falle zu sprechen. 

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertung 5.00 (2 Stimmen)