Diese Seite empfehlen

Mitgliedsprofil und Profilprüfung

 

Bei allen Singlebörsen und Partnervermittlungen erstellen Sie bei Ihrer Anmeldung ein persönliches Profil. Das heißt, eine Sammlung von Daten zu Ihrer Person wird in der Datenbank des jeweiligen Anbieters hinterlegt. Ihre Anschrift, E-Mail-Adresse und eventuell Telefonnummer behält der Anbieter für sich und werden anderen Mitgliedern nicht angezeigt. Als Mitglied haben Sie später jederzeit die Möglichkeit, Ihre Daten jederzeit zu ändern.

Bei normalen Singlebörsen oder SMS-Flirts ist der Zugang zu Ihren Profildaten in der Regel für jeden Suchenden einsehbar. Internet-Partnervermittlungen gehen aufwendiger vor. Hier bekommt nur ein ausgesuchter Single/Mitglied Ihr Profil zu sehen. Seriöse Singlebörsen und Partnervermittlungen legen viel Wert darauf, sog. „Fakes“ auszusortieren. Mittlerweile wird viel Arbeit und Geld eingesetzt, um eine gute Profil-Prüfung durchzuführen. Gesetzliche Bestimmungen/Jugendschutzgesetz müssen unbedingt eingehalten werden. Sexistische und pornografische Daten sowie politische und gewaltverherrlichende Aussagen müssen vom Anbieter untersagt werden. Auch Comic-Bilder haben in einem Profil nichts zu suchen. Der Anbieter tut gut daran, „schwarze Schafe“ zu enttarnen, denn diese gehen zum Teil immer professioneller vor.

Die Profil-Prüfung läuft meist über automatische Prüfprogramme oder aber auch manuell durch Mitarbeiter des Anbieters. Nur so können Qualität und Standards erhalten bleiben. Der enorme Aufwand lohnt sich also.

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertung 0.00 (0 Stimmen)