Diese Seite empfehlen

Blind Date

Den Begriff Blind Date gibt es schon seit vielen Jahren und es ist somit keine Erfindung im Zusammenhang mit Online-Singlebörsen oder Partnervermittlungen.

Gemeint ist damit nicht etwa eine Verabredung bei welcher sich beide potenziellen Partner mit verbundenen Augen treffen sondern vielmehr ein erstes Treffen außerhalb des Internet, ohne vorher ein oder mehrere Bild(er) von sich mit dem Flirtpartner oder der Flirtpartnerin ausgetauscht zu haben. Diese Art des Kennenlernens ist in Zeiten des Internet mit allen seinem Möglichkeiten unterschiedliche Medien - seien es Bilder oder auch Videos - auszutauschen, kaum noch üblich. Früher, als man noch Chiffre-Anzeigen in der örtlichen Tageszeitung aufgab, waren Blind Dates eher an der Tagesordnung, schon allein deshalb, weil es an den technischen Möglichkeiten des Bildaustausches fehlte und der Austausch per klassischem Postbrief recht aufwändig war.

 

Blind Date in Zeiten des Internet?

Die Idee mag einigen Menschen verlockend erscheinen, sich mit einem Menschen zu treffen, den man bisher nur durch den gegenseitigen Nachrichtenaustausch in einer Singlebörse und vielleicht durch das eine oder andere Telefonat kennt. Jedoch ist die Gefahr einer großen Enttäuschung beim ersten echten Treffen - eben dem Blind Date - sehr groß. Unser Kopfkino wird sich zwangsläufig einen Traumpartner zusammen basteln, oftmals genährt von charmanten Nachrichten des Anderen und wir gehen mit einer festen Erwartungshaltung das Aussehen des Partners oder der Partnerin betreffend in ein solches Blind Date, ob wir das nun bewusst wollen oder nicht. Und eben diese Erwartung wird in der Realität nur selten erfüllt und es bleibt eine nicht zu verheimlichende Enttäuschung; im günstigsten Fall auf beiden Seiten, im ünglücklichsten Fall sogar nur bei einer der beteiligten Personen. Wir empfehlen demnach echte Blind Dates nur Menschem mit starkem Selbstbewusstsein und mit einer Portion "Mut zum Risiko".

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertung 5.00 (1 Stimme)